Glaukom

Glaukom – Wie trüb soll Ihr Alter sein?

Das Glaukom – im Volksmund auch „Grüner Star“ genannt – ist eine der häufigsten Krankheiten im Alter, ohne dass Symptome spürbar sind. Besonders gefährlich daran ist, dass ein Glaukom in der Regel nicht plötzlich auftritt, sondern schleichend. Wenn der Patient die Sehstörungen infolge eines Glaukoms bemerkt, ist es für eine sinnvolle Therapie meist schon zu spät.


Bei der Glaukomerkrankung sieht der Augenarzt eine Vertiefung im Zentrum des Sehnervenkopfes. Diese entsteht durch Verlust von Nervenfasern und durch Gewebeschwund außerhalb des Sehnervenkopfes. In der Folge werden Blutgefäße verdrängt oder abgeknickt.
Unbehandelt führt ein Glaukom zur Erblindung des betroffenen Auges.


Im ADC können wir Glaukome schon im Entstehen erkennen. Durch regelmäßige Folgeuntersuchungen beobachten wir den Verlauf und können rechtzeitig therapeutische Schritte einleiten. So bleibt die Sehkraft vollständig oder zum großen Teil erhalten.

 

normales Sichtfeld 
 normales Sichtfeld
leichtes Glaukom
 leichtes Glaukom
schweres Glaukom
 schweres Glaukom